ABOPR

Unsere Content-Team ist spezialisiert auf die Texterstellung für die Fach- und Tagespresse sowie Online-Fachportale. Die Schwerpunkte sind technische, komplexe Themengebiete - vor allem aus dem B2B-Sektor.

Da wir viele Hersteller erklärungsbedürftiger Produkte betreuen, verfügen wir über ein breites Spektrum an Branchenerfahrung.

Unsere Artikel sind fachlich und branchennah recherchiert, so dass sie von den Redaktionen gerne angenommen werden. Damit sorgen wir dafür, dass unsere Kunden regelmäßig in der Presse erscheinen.

- Maschinen- und Anlagenbau
- Elektronik, Prozesstechnik, Messtechnik
- Automation, Robotik, Mechatronik
- Energie, Energietechnik
- Gebäudetechnik, Facility Management
- IT/TK, Netzwerktechnik
- Material- und Oberflächenbearbeitung
- Medizin- und Hygienetechnik
- Logistik, Lagertechnik, Transport, Bau
- Luft- und Raumfahrttechnik

  • Professionelle Texterstellung

    Im Bereich der Pressearbeit hängt der Erfolg hauptsächlich von der Qualität der erstellten Texte ab. Sie müssen einerseits sehr gut fachlich recherchiert sein und andererseits unsere Kunde glaubwürdig als Lösungsanbieter darstellen.

    Diese Mischung ist nicht immer leicht umzusetzen. Aus diesem Grund beschäftigen wir in unserem Unternehmen vier Fachtexter, von denen jeder einen eigenen Branchenbereich abdeckt. Jeder von ihnen ist Profi in seinem Bereich und geübt im Verfassen anspruchsvoller Texte zu teils sehr komplexen Themen.

  • Hohe Textqualität unter Einhaltung medienspezifischer Vorgaben

    Unsere Fachtexter kennen sehr gut die Ansprüche der Medien an die Qualität und Gestalt der Texte. Sie stimmen bereits bei der Recherche ihre Texte auf die Besonderheiten des jeweiligen Mediums ab und bedenken dabei, wie unserer Kunden im Gesamttenor des Textes am besten zur Geltung kommt.

    Unserer Texter sind aber auch journalistisch tätig. Sie interviewen Anwender, die Produkte unserer Kunde erfolgreich angewandt haben. Hierdurch werden Produktreferenzen erzeugt, die wie besonders glaubwürdige Empfehlungen eines Dritten wirken. Seitenweise kann hier der Praxisnutzen eines Produktes detailliert dargelegt und der Leser auf Sachebene überzeugt werden.

  • Redaktionsjargon: Die Sprache der Redaktionen

    Wenn es um die Erhöhung der Gesamtanzahl der Veröffentlichungen geht, ist es von Vorteil, das „Wording“ wichtiger Medien zu kennen.

    Für jede Branche gibt es sog. Leitmedien, die ein besonders hohes Ansehen im jeweiligen Fachkreis genießen. Passt man die eigenen Texte an den Fachjargon eines Leitmediums an, so steigt die Chance, dort eine Platzierung zu erhalten. Auf diese Weise erzielt man wertvolle Referenzen für ein Unternehmen mit einem zugleich sehr hohen Grad an Glaubwürdigkeit.

    Gleiches gilt für die sog. A-Medien, d.h. die großen nationalen Tageszeitungen wie z.B. die Süddeutsche, die Frankfurter Allgemeine oder die Welt. Unsere Texter haben mit der Zeit ein sehr gutes Gespür entwickelt, welcher Schreibstil für welches Medium besonders geeignet ist. Unsere Kunden profitieren davon, da sie eine gute Chance besitzen, auch in hartumkämpften Leitmedien oder A-Medien redaktionell zu erscheinen.

Detailinfos zu allen Branchen, die wir mit Fachtexten versorgt haben, erhalten Sie von Frau Melanie Bühle.

Sie erreichen Fr. Bühle unter:

Tel.: 089 - 500 315 -20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Quelle: Rainer Sturm  / pixelio.de
(Bild oben links: Schreibmaschine, Tinte und Feder)

Zum Seitenanfang